Schwerkraft

wirkt immer!
Eine ausgelichne Haltung trägt sich selbst.

Fasziengewebe

ist eine Netzartige Struktur unter der Haut

Leichtigkeit

und Freiheit im Körper verspüren. 

Faszientherapie in Berlin

Mit der Faszienthrerapie Berlin eine neue Mitte finden

Ich praktiziere diese Form der Faszientherapie in Berlin seit 2003. Immer wieder bin ich von der Nachhaltigkeit verblüfft. Seien Sie neugierig auf eine spannende Entdeckungsreise durch Ihren Körper. Nachfolgend werde ich Ihnen einen Einblick über den Ablauf dieser faszinierenden Körperarbeit geben.

Die Faszientherapie ist keine Massage im klassischen Sinne, sie ist mehr! Sie ist eine Behandlung, die oberflächlich die Faszien berührt und gleichsam tief wirkt. Die wohlig intensiven Griffe lösen festsitzende Spannungen im Körper. Verlorengegangene Beweglichkeit kann zurückgewonnen werden.

Was bedeutet Faszientherapie Berlin?

Faszientherapie ist eine Körperarbeit, mit deren Hilfe eine schnelle und lang anhaltende Aufrichtung des Menschen stattfinden kann. Diese Methode hat ihre Wurzeln bei Ida P. Rolf (1896–1979), sie nannte diese Behandlung Strukturelle Integration. Frau Rolf war keine Medizinerin und vielleicht war das ihr großer Vorteil. Sie brachte einen neuen Denkansatz in die Behandlung: Die Auswirkung der Schwerkraft auf unsere Haltung!

Vordergründig geht es um die körperliche Aufrichtung und die einzelnen Teile des Körpers in optimale Relation zueinander zu bringen. Aber auch sich tief zu entspannen, alte Strukturen im Körper auflösen und neue aufbauen.

Die positiven Effekte gehen aber oft viel tiefer: Die körperliche Aufrichtung kann dazu beitragen, das Selbstbewußtsein zu stärken, Probleme loszulassen, eine innere Mitte und Stärke zu finden, die einem hilft, das Leben mit Gelassenheit zu bewältigen.

Für wen ist die strukturelle Faszientherapie gut?

Gut ist sie für jeden, der die Bereitschaft und den Willen zur Veränderung hat, unabhängig vom Alter!

Sie kann hilfreich sein bei:

  • eingeschränkter Beweglichkeit
  • Haltungsfehlern
  • Stressbelastungen
  • Schmerzen zu lindern
  • Seelischen Verstimmungen und vielen anderen Symptomen

Was kann die strukturelle Faszienthrapie bewirken?

  • Körperliches und seelisches Wohlbefinden
  • Aufrichtung und Neuordnung der menschlichen Struktur
  • Erhöhung des Körperbewusstseins
  • Gesteigertes Selbstbewusstsein
  • Klarheit und Wissen über sich selbst

Was wird gemacht?

In mindestens zehn Sitzungen wird Schritt für Schritt das Muskelbindegewebe, die sogenannte Myofaszie behandelt. Jede Sitzung hat einen körperlichen Schwerpunkt.

So wird in den ersten drei Sitzungen Wert auf die Öffnung der Atmung, Kontakt der Füße zum Boden und das Öffnen der Flanken gelegt.

In der vierten bis siebenten Sitzung wird das Becken als Basis der Wirbelsäule aufgerichtet, befreit und gelockert. In der siebenten Sitzung wird der Kopf und der Schultergürtel integriert.

In der achten bis zehnten Sitzung wird alles zusammengefasst und die neue Haltung dauerhaft im Stehen, Sitzen und Gehen verankert.