Hallo…

ich möchte mich kurz vorstellen.

Ich bin Martin Grütz und seit 2018 arbeite ich als Heilpraktiker in eigener Praxis in Berlin. Schön, dass Du hier bist!

Anfassen kann jeder, berühren ist Kunst!

Antrieb und Motivation

Ich würde behaupten, berühren wurde mir in die Wiege gelegt.

So erfreut es mich jeden Tag auf’s Neue, wenn ich am Ende einer Behandlung in glückliche Gesichter schaue.

Und mir Klienten und Patienten sagen:

So hat mir das noch keiner erklärt.
Das war eine komplett neue Erfahrung.
Ich fühle wie Lebendigkeit zurück in meinen Körper kommt.

Schmerztherapeut in der Nähe

Mein beruflicher Werdegang

Nach meiner Ausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister fand ich in Berlin keine Festanstellung. Mir wurde gesagt, dass ich nicht genug Berufserfahrung habe. Doch ich wollte unbedingt in dieser großartigen Metropole bleiben. Deshalb machte ich mich im August 2000 selbständig.

Zunächst spezialisierte ich mich auf Büromassagen und Hausbesuche. Bald erkannte ich, dass Massagen zwar Verspannungen lösen, aber oft nicht nachhaltig wirken. Oder die Patienten ihre Selbstverantwortung an den Therapeuten abgeben.

Faszination für Faszientherapie

2003 erlebte ich etwas Besonderes. Ein Kollege, der auf die Behandlung von Faszien spezialisiert war, beeindruckte mich zutiefst. Ich war fasziniert von der Idee, dass man durch die Behandlung von Faszien die Körperhaltung modulieren und nachhaltig verändern kann.

Meine erste Ausbildung der Faszientherapie begann 2003 am Institut für Strukturelle Körpertherapie. Dort traf ich meine Mentorin Liz Steward. Sie lehrte uns, den Körper als ein gesamtes Netzwerk zu verstehen und nicht nur lokale Schmerzen zu behandeln.

Integration der Faszientherapie

Anfang der 2000er war der Begriff „Faszie“ vielen Menschen nicht geläufig. Oft musste ich viel Aufklärungsarbeit leisten. Doch meine Patienten erkannten schnell, dass mein Ansatz mehr als nur eine Massage ist. Die nachhaltigen Effekte der Faszientherapie beeindruckten sie.

Ich entschied mich, mich von reinen Massagen zu distanzieren und Menschen durch Faszientherapie langfristig zu helfen. Zahlreiche Ausbildungen in diesem Bereich folgten.

Wendepunkt und Heilpraktiker

2015 kam ein Wendepunkt. Nach der Ausbildung in Ohrakupunktur bei Michael Noack in Berlin entschied ich mich, die Lizenz zum Heilpraktiker zu erwerben. 2017 bestand ich die Prüfung im ersten Anlauf.

Meine Praxis

Die Suche nach einem passenden Behandlungsraum war eine Herausforderung. Schließlich fand ich in der Driesener Straße im Prenzlauer Berg einen offenen und lichtdurchfluteten Raum über den Dächern Berlins und eröffnete 2018 meine feste Praxis.

Faszientherapie und Chiropraktik

Eine weitere wichtige Therapieform ist die Chiropraktik. Sie lässt sich hervorragend mit der Faszientherapie kombinieren und zusammen ergeben sich fantastische Synergien.

Persönliche Schmerzerfahrung und Spiraldynamik

2022 hatte ich ein persönliches Schmerzerlebnis. Nach einem Urlaub hatte ich massive Schmerzen in beiden Füßen, jeder Schritt fühlte sich wie ein Tritt in eine Glasscherbe an. Durch die Spiraldynamik lernte ich, wie ich mit kleinen Bewegungen mein Becken aufrichte. Diese Methode eröffnete mir neue Zusammenhänge. Ich begann die Ausbildung der Spiraldynamik und integriere sie jeden Tag in meine Arbeit.

Der Dreiklang

Die Kombination von Faszientherapie, Chiropraktik und Spiraldynamik stellt für mich den perfekten therapeutischen Dreiklang dar.

Faszientherapie: Durch die gezielte Behandlung der Faszien kann ich die Körperhaltung modulieren und nachhaltige Veränderungen unterstützen.

Chiropraktik: Diese Methode ergänzt die Faszientherapie hervorragend, indem sie die Gelenke und Wirbelsäule in die optimale Position bringt.

Spiraldynamik: Diese Bewegungstherapie ermöglicht es, durch kleine, gezielte Bewegungen den gesamten Körper zu optimieren. Sie bietet ein tiefes Verständnis von Biomechanik und lebendiger Anatomie.

Zusammen ermöglichen diese drei Therapieformen eine umfassende und integrative Behandlung. Mich erfreut es immer wieder, wenn ich Menschen helfen kann und am Ende der Behandlung ein großes Lächeln im Gesicht sehe.

Meine Vita kann du hier einsehen

Meine Hobbys und Interessen

Neben meiner Arbeit als Heilpraktiker bin ich leidenschaftlicher Reisender. Fernreisen faszinieren mich. Und wie heißt es so schön: „Weltanschauung kommt von Welt anschauen.“

Ich treibe auch gern Sport und Yoga, was mir hilft, körperlich und geistig fit zu bleiben. Diese Erfahrungen fließen ebenso in meine Arbeit ein und bereichern meine therapeutischen Ansätze. Auch die Selbsterfahrung ist ein wichtiger Teil meines Lebens und meiner Arbeit.

Ich hoffe, ich habe Dich neugierig gemacht.

Komm doch gern zu einem Beratungsgespräch in meine Praxis oder buche direkt einen Termin.

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen!